SR 6.2 - Druckentlastungsventil (Spitzenlast) für extreme Durchsätze
Druckentlastungsventil (Spitzenlast)
Druckentlastungsventile SR 6.2

Das Druckentlastungsventil SR 6.2

ist ein eigenmediumgesteuertes Ventil mit kürzesten Ansprechzeiten, es arbeitet ohne Hilfs- oder Fremdenergie.

Das Gehäuse ist eine Schweißkonstruktion und somit im Vergleich zu Gussventilen sehr leicht. Baulänge, Anschlüsse und Werkstoffe können individuell auf alle Anforderungen angepasst werden. Die Durchgangsform mit optimierter Bauform ermöglicht geringste Strömungsverluste.Der Ventilkegel ist weichdichtend ausgeführt.

SR 6.2K ist direktwirkend mit Kolbensteuerung, der Ansprechdruck ist fest eingestellt.

SR 6.2P besitzt eine Pilotsteuerung, der Ansprechdruck und die Schließzeit sind einstellbar. Bei Verwendung eines zweiten Pilotventils kann auf einen weiteren voreingestellten Ansprechdruck umgeschaltet werden.

Mankenberg M-XTRA
Produkt­eigenschaften
Standard
  • ANSI- oder DIN-Flansche
  • Beschichtung des Gehäuses: Grundierung und Decklack
  • MOD "Manual Opening Device" zur Funktionskontrolle, Entlüftung oder Spülung
  • Vertikale Einbaulage
  • Transportösen
Optionen
  • Beschichtung nach DIN EN ISO 12944 C5-M, DIN 55633
  • Sondermaterialien wie Duplexstahl ......
  • Unterschiedliche Materialien für O-Ringe und Dichtungen, passend für Ihr Medium
  • Ausführung für horizontale Einbaulage inklusive Sattel (Tragekonstruktion)
  • Vergrößertes MOD "Manual Opening Device" für zähflüssige Medien
  • Strömungsanzeiger auf der Ausgangsseite
  • Medientrenngerät
  • Manipulationssichere Einstellelemente zum Schutz vor unbefugtem Zugriff
  • Wechselfilter für Pilotsystem (SR 6.2P)
  • Verschmutzungsanzeige für Pilotsystem (SR 6.2P)
  • Sonderanschlüsse auf Anfrage
Technische Daten
DN
150 - 400
PN
16 - 160
p1
max.  160 bar
Kvs
400 - 2400 m3/h
Cvs
465 - 2791 US gal/min.
T
- 30 bis + 130 °C
- 22 bis + 266 °F
Vorteile
Schnittzeichnung Druckentlastungsventile SR 6.2
Strömungsoptimierte Bauform (CFD) Höherer Durchsatz bei geringerem Differenzdruck
1
Ventil als Schweiß-konstruktion ausgeführt Im Vergleich geringes Gewicht, angepasste Baulänge, Sonderwerkstoffe und individuelle Flanschnormen möglich, kurze Lieferzeiten
2
Innenteile, Pilotventil, Verrohrung und Bedien-elemente aus CrNiMo-Stahl, Lackierung nach DIN ISO 12944 Teil 5 C5-M Hoher Korrosionsschutz
3
Erdbebensicher Weltweit einsetzbar
4
Vakuumfest Für den Einsatz im Unterdruckbereich geeignet
5
MOD Manual Opening Device Funktionskontrolle, Entlüftung, Spülung, Befüllung des Ventils
6
Pilotsteuerung, Schließzeit und Ansprechdruck einstellbar Optimales Ansprechverhalten, anlagenschonendes Schließen
7
Wechselfilter im Pilotsystem Filterwechsel während des laufenden Betriebs möglich, störungsfreie Funktion
8
Kegel entlastet, kundenspezifischer KVS-Wert Hohe Sitzdichtheit bis Ansprechdruck, kleinere Slop-Tanks möglich, gegendruckunabhängig
9
Optionen
Zweites Pilotventil Umschaltbarer Ansprechdruck
A
Strömungsanzeiger und / oder Hubsensor Funktionsüberwachung, Protokollierung
B
Vordruck
Hinterdruck
Fragen dazu?Unsere Experten helfen gerne!Experten Kontakt
Referenzen
  • Tamanneftegas
  • Novorossiysk Commercial Sea Port
  • Rosneftbunker
  • Shell
  • Odfjell
  • Nord-West Ölleitung
Nicht das passende?Unsere Experten helfen gerne!Experten Kontakt
Kontakt
Produkt
ProduktsucheBitte Produktbezeichnung eingeben